http://www.patrimonium.net/content/herder_H21_Text_deff49c78b-27f5-f9b4-893c-b215fa0466d2
  • Grundlagen

    Bilddaten:

    Grundriss:

    I_Palac_Parter_NOWA_Numeracja_180.tif

    Wandabwicklung:

    Sala_002_R-011__Kominek-i-sciana

    Fensterlaibung:

    Sala_002_R-010__Nadproze

    Fotografie:

    Sala_002_R-011_K-027_Kominek-i-sciana

    Raum_002_Fliesensaal_0_N-Ecke_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_1_N-Ecke_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_2_N-Ecke_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_3_N-Ecke_1975vor

     

    Raum_002_Fliesensaal_4_SE-Wand_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_5_SE-Wand_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_6_NW-Wand_1933

    Raum_002_Fliesensaal_7_NW-Wand_1933

    Raum_002_Fliesensaal_8_NW-Wand

    Raum_002_Fliesensaal_9_NE Wand

    002 1 Fliesensaal (NE-Wand).pdf

    002 2 Fliesensaal (SE-Wand).pdf

    002 3 Fliesensaal (SW-Wand).pdf

    002 4 Fliesensaal (NW-Wand).pdf

    ELBLAG_ARCHIWUM_WOSOZ_E_2011_fot_P_Jamski-14

    ELBLAG_ARCHIWUM_WOSOZ_E_2011_fot_P_Jamski-15

    ELBLAG_ARCHIWUM_WOSOZ_E_2011_fot_P_Jamski-16

    ELBLAG_ARCHIWUM_WOSOZ_E_2011_fot_P_Jamski-17

    4Charge_0017.tif

    Als Hauptgrundlage für die 3D Rekonstruktion der Südostwand dient die Fotografie  Raum_002_Fliesensaal_4_SE-Wand_1945vor , da hier die volständige Wand agebildet ist. Nur der untere Teil der östlichen Tür wird durch zwei Stuhllehnen verdeckt. Breite und Höhe der Wand sind durch die gegenüberliegende Nordwestwand bestimmt. Deren Masse sind durch Marzynskis Bauaufnahme (Sala_002_R-011__Kominek-i-sciana) dokumentiert. Die dekorativen und gliedernden Elemente gleichen ebenfalls den entsprechenden Elementen der Nordwestwand. Die Schrankelemente der Wandgliederung sind ausschliesslich nauch Augenschein  auf Grundlage der Fotografie Raum_002_Fliesensaal_4_SE-Wand_1945vor  rekonstruiert.

    siehe auch: 3D Rekonstruktion des Fliesensaals