RCRD: Compilation of portrait paintings in Schlodien Manor
Event/Activity (All)
Topic
Schlodien
Compiler
Compilation Date
Title Set
Title
Compilation of portrait paintings in Schlodien Manor
Title Language
EN
Title Set
Title
Erfassung der Porträtgemälde in Schlodien
Title Language
DE
Object Dealt with
  • Report:

    Gemälde Schlodien

     

    Alle Angaben jeweils von links nach rechts und von oben nach unten. Andernfalls ist die Reihefolge vermerkt.

     

    Vestibül

     

    Keine

     

     

    Fliesensaal

     

    Eingangswand (Nordostwand)

     

    1. Friedrich Heinrich zu Dohna (1645-1668)

    Ohne separate Abb.

     

    2. Maria Stuart (1631-1661), von Gerard van Honthorst, um 1653

    Ohne separate Abb., Museum Allenstein Inv. MNO 388 OMO

     

    3. (über der Tür) Christoph Delphicus zu Dohna (1628-1668)

    Ohne separate Abb.

     

    4. Wilhelm II. von Oranien (1626-1650), um 1653

    Ohne separate Abb., Museum Allenstein Inv. MNO 389 OMO

     

    5. Wilhelm Albrecht zu Dohna (1648-1673)

    Ohne separate Abb.

     

     

    Kaminwand (Nordwestwand)

     

    1. (über der linken Tür)

    Sophie Theodore Dohna, geb. Gräfin von Brederode aus dem Hause Vianen (1620-1678)

    Ohne separate Abb.

     

    2. (oben links vom Kamin)

    Ursula Anna zu Dohna (1654-1678)

    Ohne separate Abb.

     

    3. (unten links vom Kamin)

    Theodorus (Dietrich) Dohna (1658-1686)

    Ohne separate Abb.

     

    4. (über dem Kamin)

    Christoph I. zu Dohna-Schlodien (1665-1733), Erbauer des Schlosses

    Foelsch Abb. 315

    Museum Allenstein Inv. MNO 211 OMO

     

    5. (rechts oben vom Kamin)

    Frede Marie Dohna (1660-1729), Gemahlin des Bauherrn Christoph zu Dohna

    Ohne separate Abb.

     

    6. (rechts unten vom Kamin)

    Carl Aemil zu Dohna (1658-1686)

    Ohne separate Abb.

     

    7. (über der rechten (Schein-)Tür)

    Christian Albrecht zu Dohna (1621-1677)

    Evtl. analog Kat. Portret Holenderski, Abb. 3

     

     

    Fensterwand (Südwestwand)

     

    1. (links vom linken Fenster)

    Christoph zu Dohna (1651-1672)

    Ohne separate Abb.

     

    2. (links von der Fenstertür)

    Johann Wolfart von Brederode (1599-1655)

    Ohne separate Abb.

     

    3. (rechts von der Fenstertür)

    Louise (Christine), geb. Gräfin Solms-Braunfels, Gemahlin von Johann Wolfhart von Brederode

    Ohne separate Abb.

     

    4. (rechts vom rechten Fenster)

    Wolfart zu Dohna (1647-1667)

    Ohne separate Abb.

    Einzig verfügbare Abb. als Ausschnitt aus Foto im Ordner „Foelsch-Urban“:

    Raum_002_Fliesensaal_6_NW-Wand_1933

     

     

    Südostwand

     

    1. (über der linken Tür)

    Esperance, geb. Puy de Montbrun-Ferrassieres (1638-1690), Gemahlin Friedrich d.J.

    Ohne separate Abb.

     

    2. (links vom Wandschrank)

    Amalie Gräfin von der Lippe-Detmold (1644-1700)

    Ohne separate Abb.

     

    3. (rechts vom Wandschrank)

    Louise Gräfin zu Solms-Hohensolms (1646-1689)

    Ohne separate Abb.

     

    4. (über der rechten Tür)

    Friedrich „der Jüngere“ zu Dohna (1621-1688)

    Ohne separate Abb.

     

     

    Treppenhaus

     

    Keine Gemälde

     

    An der Südwestwand

    Wandteppich (Verdüre)

    Angeschnitten auf Foelsch Abb. 227 und 339

     

    Bildergalerie

     

    Wand zum Treppenhaus (Südostwand)

     

    1. (über der Tür)

    Carl Florus zu Dohna (1693-1765)

    Foelsch Abb. 112

    Museum Allenstein Inv. MNO 301 OMO

     

     

    Fensterwand (Nordostwand)

     

    1. (an Fensterpfeiler)

    Nicht mehr näher bekanntes Ahnenbildnis

    Ohne Abb.

     

    2. (an Fensterpfeiler)

    Nicht mehr näher bekanntes Ahnenbildnis

    Ohne Abb.

     

    Spiegelwand (Nordwestwand)

     

    1. (oben links von der Spiegelfläche)

    Christoph zu Dohna (1725-1781)

    Foelsch Abb. 120

    Museum Allenstein Inv. MNO 762 OMO

     

    2. (oben rechts von der Spiegelfläche)

    Marie Eleonore zu Dohna (1729-1789), Gemahlin Christophs (1725-1781)

    Ohne separate Abb.

    Beste Bildvorlage: Ausschnitt aus Foto aus dem Ordner „Scans Dreischhoff“

    3Charge_0003

     

    3. (über der Tür)

    Theodora Ludowica Albertina zu Dohna (1715-1787), Gemahlin Carl Florus´

    Foelsch Abb. 119

    Museum Allenstein Inv. MNO 230 OMO

     

     

    Wand zum Roten Saal (Südwestwand)

     

    Links von der Tür

     

    Oberste Reihe:

    1. Wahrscheinlich Amalie Luise Gräfin zu Dohna-Carwinden, Gemahlin Alexanders zu Dohna-Schlobitten

    Ohne separate Abb.

     

    2. Wahrscheinlich  Alexander zu Dohna-Schlobitten

    Ohne separate Abb.

     

    3. Wahrscheinlich Johanna Sophie Gräfin zu Dohna-Lauck, (2.) Gemahlin Alexanders

    Ohne separate Abb.

     

    Mittlere Reihe

    1. Unbekannte Person, vielleicht Wilhelm III. von Oranien im Königsornat?

    Ohne separate Abb.

     

    2. Vielleicht Wilhelm Alexander zu Dohna?

    Vgl. Foelsch Abb. 106

    Ohne separate Abb.

     

    3. Unbekannte Dame

    Ohne separate Abb.

     

    4. Unbekannte Dame

    Ohne separate Abb.

     

    5. Unbekannter Herr

    Ohne separate Abb.

     

    Untere Reihe

    1. Unbekannte Person

    Ohne separate Abb.

     

    2. Unbekannter Herr

    Ohne separate Abb.

    Beste Bildvorlage: Ausschnitt aus Foto aus dem Ordner „Scans Dreischhoff“

    3Charge_0003

     

    3. Unbekannte Dame

    Ohne separate Abb.

     

    4. Unbekannter Herr

    Ohne separate Abb.

     

    Über der Tür

     

    1. Christoph I. zu Dohna (1583/88-1637)

    Ohne separate Abb.

    Version aus Reichertswalde scheint weitgehend identisch zu sein: Museum Allenstein Inv. MNO 61 OMO

    Version SPSG, Inv. GK I 51120 bei Foelsch Abb. 32

     

    2. Ursula Gräfin Solms (1594-1657), Gemahlin Christophs I.

    Ohne separate Abb. (kein verwertbares historisches Foto bekannt)

    Version aus Reichertswalde könnte vermutlich verwendbar sein (Foelsch S. 311 Anm. 144): Museum Allenstein Inv. MNO 60 OMO

    Version SPSG, Inv. GK I 51151 bei Foelsch Abb. 33

     

    Rechts von der Tür

     

    Obere Reihe

    1. Frede Marie, Gemahlin Christophs

    Siehe Foelsch S. 268

    Ohne separate Abb.

     

    2. Gemälde mit noch nicht identifiziertem Thema (Porträt?)

    Ohne separate Abb.

     

    3. Christoph zu Dohna(?), Erbauer des Schlosses

    Siehe Foelsch S. 268

    Ohne separate Abb.

     

    Mittlere Reihe

    1. Amalia zu Schönaich-Carolath, geb. Gräfin zu Dohna-Vianen, Gemahlin von Hans Carl zu Carolath-Beuthen, als ältere Frau

    Vgl. Foelsch Abb. 104a

    Museum Allenstein MNO 193 OMO

     

    2. Hans Carl Fürst zu Carolath-Beuthen(?)

    Vgl. Foelsch Abb. 105b

     

    3. Unbekannte Dame 

     

    4. Unbekannte Dame 

     

    5. Unbekannter Herr

     

     

    Untere Reihe

    1. Amalia zu Schönaich-Carolath geb. Gräfin zu Dohna-Vianen, Gemahlin von Hans Carl zu Carolath-Beuthen

    Foelsch Abb. 104a

    Museum Allenstein Inv. MNO 193 OMO

     

    2. Hans Carl Fürst zu Carolath-Beuthen

    Foelsch 105a

    Museum Allenstein MNO 251 OMO

     

    3. Frede Marie Dohna, Gemahlin Adolph Christophs zu Dohna Lauck

    Ohne separate Abb.

     

    4. Adolph Christoph zu Dohna-Lauck

    Foelsch Abb. 212

    Museum Allenstein INv. MNO 203 OMO

     

     

    Roter Saal

     

    Eingangswand (Nordostwand)

     

    Links von der Tür

    Obere „Reihe“

    1. Christina, Königin von Schweden nach Sebastien Bourdon

    Ohne separate Abb.

    Die meisten anderen Versionen des Gemäldes aus anderen Museen und Sammlungen (siehe Google-Bildersuche Stichwort „Christina Sverige/Schweden Bourdon“) zeigen gespiegelte Versionen mit anderer Handhaltung oder meist ohne Hände.

    Für andere Versionen, die wir nutzen könnten, sind daher weitere Recherchen notwendig.

     

    2. Unidentifizierte Dame, wahrscheinlich aus der Dohna-Familie

    Ohne separate Abb.

     

    3. Elisabeth Stuart („Winterkönigin“) mit Trauerschleier, von Gerard van Honthorst

    Ohne separate Abb.

    Zu diesem Bild bzw. weiteren Versionen, die wir als Vorlage nutzen können, recherchiere ich noch weiter.

    Mögliche Bildvorlage im Internet:

    http://www.kunstkopie.de/a/honthorst/elisabethstuartportrt.html

    (Herkunft der Bildvorlage dort nicht angegeben!)

     

    Untere „Reihe“

     

    1. Wahrscheinlich Friedrich Wilhelm (Großer Kurfürst) nach Pieter Nason

     

    Ein im Grundaufbau sehr ähnliches Bild befand sich in Schlobitten, den Großen Kurfürsten lebensgroß darstellend. Dort mit nach links gerafftem Vorhang am linken Bildrand statt der auf den Schlodier Fotos erkennbaren Säule/Pfeiler. Demnach dürfte es sich um den gleichen Dargestellten handeln und dementsprechend bei dem als Pendant erkennbaren Gemälde in Schlodien (Nr. 3 hier folgend) um die Gemahlin des Großen Kurfürsten, Luise Henriette von Oranien.

     

    Weitere Recherchen zu diesen beiden Bildnissen bzw. für die Rekonstruktion verwendbaren Vorlagen sind noch notwendig, da das Schlobittener Gemälde abweicht.

    Vgl. Carl Grommelt und Christine von Mertens: Das Dohnasche Schloß Schlobitten in Ostpreußen, Stuttgart 1962, S. 203/209 Abb. 135

     

    2. Unidentifizierter Herr, wahrscheinlich aus der Dohna-Familie

    Ohne separate Abb.

     

     

    3. Wahrscheinlich Luise Henriette, Gemahlin des Großen Kurfürsten, nach Pieter Nason(?)

     

    Ohne separate Abb.

    Kommentar siehe unter Nr. 1

     

    Hinweis:

    In einer weiteren historischen Aufnahme des Raumes (Dreischhoff 4Charge_0015) ist zu erkennen, daß die jeweils mittleren Bilder an der Wand links von der Tür durch das folgende großformatige Bild ersetzt waren:

    Ganzfiguriges Porträt eines Kindes/Jungen, wahrscheinlich Mitglied der Familie und wahrscheinlich von der Hand Antoine Pesnes. Zu diesem Bild recherchiere ich noch weiter.

    Ohne separate Abb.

    Abb. als Ausschnitt auf: Scans Dreischhoff

    4Charge_0015

    (Achtung! Das eingescannte Foto ist seitenverkehrt abgezogen worden! Daher muß Bild gespiegelt werden!)

     

    Über der Tür

    1. Supraporte „Schlodien“

    Foelsch Abb. 228

     

    Rechts von der Tür

    1. Friedrich II. von Preußen (der Große), von/nach Antoine Pesne

    Ohne separate Abb.

     

    Im Allensteiner Museum ist eine Version des Gemäldes ausgestellt, deren Herkunft noch zu überprüfen ist (vielleicht aus Schlodien?!). Hierzu gibt es einen „Schnappschuß“ von CN (IMG_1358) und einen entzerrten, nicht sehr scharfen Ausschnitt (IMG_1358_Ausschnitt_entzerrt). Diese Version könnte für die Rekonstruktion vielleicht ohne größere Aufwendungen verwendet werden.

     

    Weitere Version u.a. Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie, Nr. 489

     

    evtl. auch SPSG, recherchiere ich noch

     

    Lit.:

     

    Ekhart Berckenhagen, Pierre du Colombier, Magarethe Kühn und Georg Poensgen: Antoine Pesne, Berlin 1958, S. 130-131 (verschiedene Versionen) und Abb. 127.

     

    Helmut Börsch-Supan: Der Maler Antoine Pesne. Franzose und Preuße, Friedberg 1986, S. 21 und Abb. 70.

     

     

    2. Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst, von Govaert Flinck

    Ohne separate Abb.

    Weitere Versionen u.a. SPSG GK I 997

    Fotothek SPSG: Foto-Inventar-Nr. F0020840

    Foelsch Abb. 101a

     

    4. Friedrich Wilhelm III. von Preußen

    Ohne separate Abb.

    Weitere Versionen SPSG: Friedrich Wilhelm III. von Preußen, im Hintergrund der Kreuzberg, GK I 50123

    Fotothek SPSG: Foto-Inventar-Nr. F0017995

     

    Ofenwand (Südostwand)

     

    Über den Ofen

    1. Gemälde?

     

    Wand

    1. Friedrich I. von Preußen auf dem Thron, von Friedrich Wilhelm Weidemann

    Ohne separate Abb.

     

    Eine weitere Version des Bildes im Preußen-Museum Nordrhein-Westfalen in Minden (Inv.Nr. Mi-G_10/08) ist mit der Schlodier Version weitgehend identisch und kann deshalb als Vorlage für die Rekonstruktion verwendet werden. Zu vernachlässigende Abweichungen: Am linken unteren Bildrand der Schlodier Version ist der Ansatz einer weiteren Stufe zu erkennen, die in Minden nicht zu sehen ist. Beim Prunkrahmen gibt es nur geringe Abweichungen, die beim Mindener Rahmen evtl. auf Abbrüche überstehender Teile zurückzuführen sein könnten (oben Mitte, Ornamente an den Außenseiten der Ecken, mittlerer Teil des unteren Rahmenschenkels glatt im Gegensatz zum rauhen Schlodier Mittelteil) und vernachlässigt werden können.

    Siehe Foelsch Abb. 102

     

    Über der Tür

    1. Supraporte „Lauck“

    Foelsch Abb. 352

     

    Fensterwand

    Keine Aussagen möglich

     

    Kaminwand (Nordwestwand)

     

    Über der Tür

    1. Supraporte „Schlobitten“

    Foelsch Abb. 351

     

    Über dem Kamin

    Lt. Foelsch angeblich ein Porträt Friedrich Wilhelms II. von Preußen. Im Vergleich des auf den Fotos überlieferten Gemäldes mit anderen Porträts des Königs dürfte dies aber mit großer Sicherheit auszuschließen sein, da es keinem der bekannten Königsporträts ähnelt. Wahrscheinlich ist es ein Familienmitglied, möglicherweise der Erbauer Christoph selbst.

    Zu diesem Bild recherchiere ich noch weiter.

     

    Über der Blindtür rechts

    1. Supraporte „Carwinden“

    Ohne separate Abb.

    Nicht fotografisch belegt.