CARN: 3D reconstruction of garden hall
Event/Activity (All)
Topic
Schlodien
Compiler
Compilation Date
Title Set
Title
3D reconstruction of garden hall
Title Language
EN
Image Link
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/S002_LoD3_20140929.png
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/garden_hall_04.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/garden_hall_03.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/garden_hall_02.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/garden_hall_01.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/screenshot_garden_hall_WASW_20150825_0.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/screenshot_garden_hall_FLOR_20150825.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/screenshot_garden_hall_CEIL_20150825_0.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/screenshot_garden_hall_WASE_20150825_0.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/screenshot_garden_hall_WANW_20150825_0.JPG
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/screenshot_garden_hall_WANE_20150825_0.JPG
Digital Model
Object Modelled
Geometry OBJ
http://www.patrimonium.net/sites/default/files/schlodien_017_sala002.js
3D Model Rights
License Name or Description
CC-BY-NC-SA
Corporate Rights Holder
Actor Natural Person
Actor Corporate Body
Participant Natural Person
Software
Maya 2015
  • Report:

    Grundlagen

    Grundriss:

    I_Palac_Parter_NOWA_Numeracja_180.tif

    Wandabwicklung:

    Sala_002_R-011__Kominek-i-sciana

    Fensterlaibung:

    Sala_002_R-010__Nadproze

    Fotografie:

    Sala_002_R-011_K-027_Kominek-i-sciana

    Raum_002_Fliesensaal_0_N-Ecke_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_1_N-Ecke_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_2_N-Ecke_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_3_N-Ecke_1975vor

    Raum_002_Fliesensaal_4_SE-Wand_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_5_SE-Wand_1945vor

    Raum_002_Fliesensaal_6_NW-Wand_1933

    Raum_002_Fliesensaal_7_NW-Wand_1933

    Raum_002_Fliesensaal_8_NW-Wand

    Raum_002_Fliesensaal_9_NE Wand

    002 1 Fliesensaal (NE-Wand).pdf

    002 2 Fliesensaal (SE-Wand).pdf

    002 3 Fliesensaal (SW-Wand).pdf

    002 4 Fliesensaal (NW-Wand).pdf

    ELBLAG_ARCHIWUM_WOSOZ_E_2011_fot_P_Jamski-14

    ELBLAG_ARCHIWUM_WOSOZ_E_2011_fot_P_Jamski-15

    ELBLAG_ARCHIWUM_WOSOZ_E_2011_fot_P_Jamski-16

    ELBLAG_ARCHIWUM_WOSOZ_E_2011_fot_P_Jamski-17

    4Charge_0017.tif

    Die Raumhöhe und Raumtiefe wird aus Sala_002_R-011__Kominek-i-sciana definiert. Die Raumbreite bestimmt sich zeichnerisch aus dem Grundriss von Marzynski (Import der Zeichnung als Bilddatei).

    Für die genaue Ausformulierung (LoD4 und höher) der verschiedenen Profile und Gesimse ist die Zeichnung (Sala_002_R-011__Kominek-i-sciana.tif) nicht ausreichend detailliert. In einzelnen Fotografien können Teile der Ornamente und Profile in ihrer formalen Ausbildung erkannt werden. Masse hierzu liegen aber nicht vor. Die Fotografien der Wände lassen nur sehr vage Beschreibungen der Gliederung zu. Die Gliederung der Aussenwand ist überhaupt nicht in Fotografien dokumentiert.

    Das 3D Modell des Fliesensaals gibt daher in weiten Teilen nur den formalen Eindruck und die schematische Gliederung des Raumes wieder. Genaue Proportionen liessen sich aus den Quellen nicht herleiten.

    Abweichungen zwischen Grundriss Marzynski und 3D Modell:

    - Die Gliederung der Nordostwand wurde im 3D Modell anhand der Aufmaßzeichnung Marzynskis (Sala_002_R-011__Kominek-i-sciana.tif) umgesetzt. In dieser Zeichnung ist die Tür, der Kamin und die Scheintür anders angeordnet als im Grundriss.

    - Da die Maße aus der Ansicht des Treppenhauses und der Ansicht der Nordwestwand des Fliesensaals auf tiefere Räume schliessen lassen, als in der Grundrisszeichnung Marzynskis dargestellt, ist die Aussenwand des Fliesensaals im 3D Modell schmaler als im Grundriss (siehe Bild). In Marzynskis Wandansicht der Nordwestwand ist die Länge der Nordwestwand mit 705 cm eingetragen, in seiner Grundrisszeichnung hat der Raum nur ca. 694 cm. Es ergibt sich also eine ca. 11 cm dünnere Fassadenwand als in Marzynskis Grundrisszeichnung.

    - Die Gliederung der Südostwand weicht vom Grundriss ab, da die Tür in der Südecke des Fliesensaals spiegelsymetrisch zu Tür in der Westecke (Tür neben dem Kamin) angenommen wurde (vgl. Raum_002_Fliesensaal_5_SE_wand_1945vor.png und Raum_002_Fliesensaal_6_NW_Wand_1933.png)

    Die Panellierung des Fliesensaals scheint auch auf der Fensterseite durchzulaufen. Die Ausführung der Fensterbrüstung bzw. der Fensternischen ist in den o.g. Quellen nicht zu erkennen. Die Brüstungshöhe der Fenster wird im Modell daher aus der Lambrispanele der übrigen Wandflächen abgeleitet. Die Brüstungshöhe muß mit der Lage der Fenster in der Südfassade zusammenpassen. Entsprechend definiert sich darüber die Lage des Raumes zur Gesamtansicht des Gebäudes.

    16.7.2014: Die bisher im Modell (Schlodien_16.mb) enhaltenen Fenster zeigen eine Fenstergliederung die nicht mit allen Fotografien des Gebäudes übereinstimmt.Die Fenster  müssen daher momentan als Platzhalter verstanden werden

    24.7.2014: Die Tür zur Eingangshalle wurde auf Grundlage des Grundrisses von Marzynski erstellt

    13.8.2014: Während der Exkursion nach Friedrichstein und Schlodien wurden vor Ort Masse von den Mauerstärken der Eingangs- und Gartenfassade, sowie die Raumtiefen von Eingangshalle und Fliesensaal und deren verbindenden Wand genommen. Diese Masse sind im Modell noch nicht eingearbeitet bzw. mit den Massen aus dem Plan Marzynskis verglichen worden. Der Abgleich der Masse  wird das Verständnis des Aufmasses von Marzynski deutlich verbessern. massskizze_EG_mittelbau.JPG


    24.8.2015: An der TU Darmstadt wurde die 3D Rekonstruktion des Bodenbelags erarbeitet.